Samstag, 17. Oktober 2020

Herbstgebäck

 Herbstgebäck 

Endlich ist es wieder so weit,

allerdings kann ich Herbstgebäck auch im August essen...





Bei diesem trostlosem Wetter, tut es gut, wenn es in der Küche schon ein wenig nach  guten Gewürzen und nach Gebackenem duftet.

Diese braunen Lebkuchen  können süchtig machen !

Es ist ein ganz schlichter, einfacher Lebkuchen.

Es gab Zeiten, da wurde noch ein Bild auf geklebt, dass man beim besten Willen einfach nicht abbekam und so wanderten die Papierfetzen einfach mit hinein ...

( hier das Rezept zum Nachbacken )


Brauner Lebkuchen


Zutaten für den Knetteig für c. 50 Stück

150g Butter,100g brauner Zucker, 1 Prise Salz, 2 Beutel Vanillinzucker,100g Honig
1 großes Ei, 250g Mehl, 100g gemahlene Mandeln,
1 gestr.TL Backpulver, 2gestr.TL Lebkuchengewürz,
abgeriebene Zitronenschale

Zubereitung

Butter, Zucker, Salz, Vanillinzucker, und Honig schaumig schlagen, Ei unterrühren,
Mehl, Mandeln, Backpulver und die Gewürze dazugeben
und zu einem glatten Teig kneten.
Mindestens 2 Stunden kalt stellen.
Teig zwischen zwei Frischhaltefolien ca. 3 mm dick ausrollen,
anschließend Figuren ausstechen.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten
Backofen bei 200° C  8- 10 Min. backen.
( je nach Herd und Gewohnheit )

Gutes Gelingen und guten Appetit  !


natürlich könnte man noch verzieren, aber für mich stimmt´s so.
:)
___________________________________


Für ein neues Kleid habe ich Stoffe ergattert

( man könnte sagen, ein Altweiberrosa ! aber genau dieses gefällt. )

Ja, stimmt : Alte Weiber lieben diese Farben - und ich gehöre dazu !

Hoffentlich komme ich bald dazu den Stoff für ein Kleid zu vernähen.













Kommentare:

  1. Ohjaaa....bei deiner Beschreibung zieht doch gleich dieser herrliche Duft nach Frischgebackenem in meine Nase....! 😊 Jetzt ist wieder die Zeit für solche schönen Tätigkeiten, die der Seele guttun und schlussendlich auch dem Magen. Und deine "Guetsli" brauchen keine Verzierung, die sind hübsch genug- und gehaltvoll noch dazu. Aber die Sache mit den Glanzbildchen, die zwar schön anzusehen, aber nicht mehr vom Gebäck abzubekommen waren, die ist mir in lebhafter Erinnerung!
    Was aus diesen Stoffen entstehen wird- da bin ich wirklich gespannt. Die Kombi ist auf jeden Fall schon mal sehr ansprechend! (Altweiberrosa hin oder her! 😄)
    Hab einen gemütlichen Herbstsonntag, ganz herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht wird es gar keine Kombination von Beidem sondern jeder Stoff für sich ein Kleid.
      Habe noch keinen Plan- wie immer :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Das duftet bis hierher und ich könnte gleich so ein Plätzchen anknabbern. Ich habe gerade kürbiskuchen mit ein paar orientalischen Gewürzen gebacken, da roch es auch schon ein bisschen nach Weihnachten. Bestimmt probiere ich dein Rezept.
    Bin ganz gespannt, was du aus diesem Stoff zaubern wirst.
    Liebe Inselgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kürbiskuchen klingt auch spannend.
      Tja, mit der Zauberei was das Kleid betrifft, muss ich noch in mich geh´n . Vielleicht hilft ein Trick.
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Ich rieche förmlich den Duft der Kekse. Danke fürs Rezept. Verzierung brauch ich auch keine. Hätte alles da nur kein Lebkuchengewürz. Schade. Aber dann nächste Woche.
    LG
    Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gutes Gelingen ! Und so ein Tütchen Lebkuchengewürz reicht dann für einige " Ladungen " Herbstgebäck :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Kekse oder Gebäck gehen doch immer, und Deine sehen richtig lecker aus. Leider kenne ich mich mit backen nicht so gut aus.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Restwocche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du nach dem Rezept arbeitest, sollte es gelingen :)

      Löschen
  5. man könnte auch wohlwollend *puderrosa* oder frech *schlüpferrosa* sagen ;-D
    hin wie her - ich finde diese farbe wunderschön. sie schmeichelt dem teint und ist super mit anderen farben zu kombinieren..... das gewebte muster ist auch grandios!
    die plätzchen sehen lecker aus und das rezept klingt einfach genug für einen backmuffel wie mich. verzieren fällt hier auch gern flach - rosinen & mandeln gehen immer ab und extra zuckerguss ist mir zu süss :-D
    <3 xxxxx

    AntwortenLöschen
  6. Als mein Mann den Stoff sah, meinte er :" so in dieser Art hätte er gern ein Sakko ". Tja , könnte man vielleicht in England finden ?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. ALtweiberrosa *lach* ...wenns einem steht, warum nicht. Bin sehr auf das Kleid gespannt.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es schmeichelt dem Teint ( sagt die Bahnwärterin )
      --- oder meine " vornehme Blässe "

      Löschen

Ohne Kommentare macht bloggen nur halb so viel Spaß. Ich freue mich über ein Feedback.