Mittwoch, 25. Januar 2023

Schatzkästchen

 Meistens nehme ich mir in eine Klinik Bastelkram mit.

Meistens überteibe ich es dann und gehe in den therapiefreien Zeiten in die Produktion.

( Effektivität - keine Zeit vergeuden ... )



Dieses mal hatte ich wieder was zum Weben und eine Hand voll Wolle mitgenommen.

Aus der Bergschafwolle entstand schon vor längerer zeit ein " Hohlkörper ".

Das bedeutet, man filzt Wolle um eine Folie / Pappe

 und entfernt diese , wenn die Wolle schon

 einigermaßen durch Reiben und Rollen verfilzt ist.



Durch einen Schnitt mit spitzer Schere und der Vorstellung , was mal daraus werden soll,

legt man sich fest.


Mein kleines Gefäß, hat einen Deckel bekommen ( Klappe ). 

Vorsicht !!! nicht zu groß einschneiden .




Fast hätte ich es vergessen, die rundherum an gefilzten Locken sind vom Gotlandschaf.

Nun liegt alles recht flächig vor uns und ein Gefäß will es erst werden

.Durch Walken und Rollen, schrumpft die Wolle an den gewünschten Stellen. 

Nach und nach entsteht eine Dreidimensionalität.

Mit einer gefilzten Schnur und Leinengarn konnte ich 

die Ränder zusätzlich stabilisieren und 

verzieren.





( ca.8 cm Durchmesser )

Als das Näpfchen so vor mir stand , dachte ich : 

" Nein , du sollst nicht als Fettnäpfchen enden, - du wirst ein Schatzkästchen sein."

Ein kleines batteriebetriebenes Licht lässt unser Schatzkästchen auch im Dunkeln leuchten.

Was tue ich sonst noch hinein ?

Haufenweise gute Gedanken !



Natürlich, aber dass möchte ich nicht jedem empfehlen, geht es auch eine Nummer größer.

Es war ein Kraftakt, den ich heute nicht mehr stemmen könnte.

Großer Hohlfilz mit zusätzlich auf gefilztem Gewebe.

Da hatte ich viel Glück, dass beides eine Verbindung einging. 

Aber das Ergebnis hat mich dann doch entschädigt.



( ca. 25cm Durchmesser )

Samstag, 14. Januar 2023

Verbundenheit / Bindungen / Webbindungen

 Mit einem neuen Jahr stellen sich viele die Frage, was ist noch wichtig für mich.

Wem oder zu was fühle ich mich verbunden.



Wo liegen die Prioritäten und worauf sollte man künftig verzichten.

Wenn man älter wird merkt man, dass es wirklich nicht die Fülle an Menschen ist, 

die wichtig für einen sind, 

sondern wie viele tatsächlich übrig bleiben, denen man sich verbunden fühlt.

Es gibt Menschen, Freunde, die man über Jahre nicht leibhaftig getroffen hat, 

bei denen aber ein 

einfaches Telefonat reicht, um den gemeinsamen Faden wieder aufzunehmen, 

so als wäre keine Zeit vergangen.

Vertraut, lebendig und nah .



Mit der Zeit merkt man sehr schnell, ob ein Gegenüber  der Mühe wert ist,

 in die Tief zu gehen.

Es sind die Paritäten , die verbinden.

Ein junger , fitter Mensch, ohne finanzielle Probleme, 

wird sich schwer in jemanden hineinversetzen können, für den das Leben mühsam ist.

Man gibt sich keine Chance.

Dabei - und das habe ich grad in der Klinik erlebt, 

haben sehr alte Menschen sooo viel an Gelebtem

zu erzählen, sie könnten manchem Dummschwätzer mühelos die Butter vom Brot nehmen,

wenn sie denn überhaupt ins Gespräch kämen.

Also die Altersdiskriminierung erkennt man leider überall.

Jungen, schwerbetroffen Menschen im Rollstuhl ( elektrisch ),

mit schwer deformierten Händen, die kaum eine Kaffeetasse halten können,

werden keine Chancen eingeräumt,

sie sind ja bestens versorgt, - sogar elektrisch.....

Sie werden mit großen Schritten von gesünderen überholt.

Man schaut über sie hinweg. Ist zu anstrengend....

__________________


In der ersten Januarwoche konnte ich endlich mein Gewebe vom Webstuhl holen.



Oh, das war zwischendurch so schwer wie Steine schneiden.

Es war eine Fleiß Arbeit.

Ein Mustertuch 50 auf 50 cm hätte gereicht, 

um 7 x 7 unterschiedlicher Muster zu weben.

Diese 49 verschiedenen Bindungen 

( Verbindungen Verbundenheit )

sind wie ein Nachschlagewerk, für weitere Web  - Projekte.




Hohlsaum am Ende


Die Anregung zum Mustertuch habe ich wieder 


bekommen . In diesem Blog gibt es eine Fülle von Fachwissen und praktischen Beispielen, die ganz
 wunderbar erklärt werden.

Herzlichen Dank dafür !


Nun hatte ich aber 3 Meter Kette aufgezogen und am Ende somit ein größeres Stück Stoff 

vor mir liegen.






Man nennt es Farbverflechtungen , so wie sie auch im

 Glencheck Gewebe ( klick ) zu sehen sind.



💚


Die letzten Zentimeter haben ich als Köper gewebt.




Gewebe mit Köper Muster haben den Vorteil,

 dass sie dehnbarer sind und der Kleidung einen guten

Fall ( Faltenwurf , hahaha ... )

verleihen.

Für die Verwendung des Stoffes habe ich noch keinen Plan, - wie immer.








Freitag, 30. Dezember 2022

Jahreswende im Wangerland

Ja, Wangerland  !!!

Nicht Westerland, obwohl das auch im Norden, an der Nordsee liegt.

Da wir schon im Wangerland wohnten, war ein Beitrag, den wir heute im Radio hörten ,

besonders bemerkenswert für uns.

Dazu später.


Binnenhafen Hooksiel vor einigen Jahren



Dankbar zu sein, habe ich viele Gründe.

Nach zwei Jahren größter körperlicher Beeinträchtigung, 

 ging es im nun zurückliegendem Jahr,

jedenfalls in den letzten drei Monaten immer besser.

Geradeauslaufen, einmal ums Karree für 5 Minuten , fühlten sich an, 

als hätte ich die große weite Welt gesehen.




Das große Glück ,

und das sage ich nicht einfach so,

ich empfinde es, - sind die Möglichkeiten, die mir gegeben sind, 

in handwerkliche Dinge abzutauchen,

mich mit Wolle in seiner großen Vielfalt zu beschäftigen , 

aus einem großen Fundus Schätze zu bergen

und diese in eine neue Form zu verwandeln.

Kann es nicht oft genug sagen. Das ist ein großes Glück, das macht die Seele weit und 

zutiefst zufrieden.

Kein Kaufrausch und die kurze Zufriedenheit, wenn man sich mit Geld Wünsche erfüllt,

kann annähernd diesen oben genannten Zustand herbeiführen.

Jetzt wo sich ( fast ) alle SATT und " abgefüllt " zurücklehnen, bekommen wir schon die 

nächste Aufforderung, der auf Kommerz und Expansion getrimmten Wirtschaft einen Dienst

zu erweisen.

Mit Glitzer und Böller und Raketen !!!!

sollen wir ganz abgerundet ins neue Jahr taumeln.

Wäre da nicht ein längst überfälliges Zeichen der politisch agierenden Leute fällig,

vom CO2 Ausstoß bis hin zu den traumatisierten Tieren , bis hin zu all den traumatisierten

Menschen, die vor Raketen geflohen sind, - ein Verbot auszusprechen.

Wäre es nicht an der Zeit !!!

Keiner dieser Verantwortlichen kann verbindlich sagen, was im kommenden Jahr für Kosten,

Belastungen auf die Leute zukommt, die morgen noch ihr Geld in der Luft verpulvern.

Alles bleibt im wagen.

Das es auch anders geht, hörten wir heute im Radio.

Die Gemeinde Wangerland lädt ein, zu einem stillen ,

 festlichen, leuchtenden Jahreswechsel.

Kommen können alle , - ohne Raketen und der gleichen, sondern mit

Lampions, Kerzen, Taschenlampen u.s.w.

Dort könnten wir uns auch wiederfinden.


So wünsche ich euch für das neue Jahr -

 und möchte gedanklich noch ein wenig an der Nordsee

verweilen :

 Fürs Neue Jahr immer

Eine Handbreit Wasser unterm Kiel









Freitag, 23. Dezember 2022

Eine Schäferin - Elfe

Nichts geht verloren.

Kein Schaf, keine Blume , keine Pflanze. 



Auch wenn wir denken, dass uns etwas verlorengegangen ist, stimmt das einfach nicht.

Manches ist an einem anderen Ort, manches kommt nach einer gewissen Zeit

 an anderer Stelle,

in einer anderer Form wieder. 

Das ist die große Gewissheit !




Zuerst war das Schaf.

Es wollte mir einfach nicht gelingen, für meine gedachte 



Schäferin - Elfe 

ein Schäfchen in einer passenden Proportion zu filzen ( mit der Nadel )

So kam es zu einer kleinen Herde.

Als ich die Hinterbeine mit Wolle ummantelte, kam es mir immer so vor,

als würde ich ein Kind windeln.....






Ohne Schafe gäbe es keine Schäferin

Die Schäferinnen fühlen sich in einem großen Netz miteinander verbunden.

So ist es nicht verwunderlich, dass ein reger Austausch stattfindet.

💚

Das könnte man natürlich weltweit, aber ich beschränke mich auf näher liegendes.

Die Schäferin - Elfe trägt ein Unterkleid aus Wolle ( wen wunderts 😊)  aus 

Wolle vom Texel Schaf. Diese Wolle ist ein bisschen robuster

und eignet sich außerdem gut zum Spinnen.



Den Überwurf bekam die Schäferin, aus Norddeutschland. Die " Locken "

besser gesagt das Deckhaar  stammen von einer

Skudde, 


Ich schrieb , klick hier  schon einmal darüber.

Diese langen " Locken " können ganz hervorragend das Wasser ableiten.


Die Haare der Elfe sind aus Hanf. 



Sie hat in den Haarkranz Perlen aus Holz gebunden, - vom Ahorn.

Die gleichen Perlen findet man an ihrem Gürtel.

Dieser ist aus Leinengarn geflochten.

Das Garn, dass ich verwende ist Kettgarn - fürs Weben geeignet.

Außerdem findet man dieses  Garn als " Seele " in der Teppich -Wolle.

( Um diesen Faden wird Schurwolle gesponnen 

und die fertige Teppich - Wolle ist dann etwa 1 - 1,5 cm dick).


Auf dem Arm trägt die Schäferin ein Lämmchen.

Der Körper ist aus Wolle vom Bergschaf . Die Löckchen sind aus 

feiner BFL Wolle.



Bluefaced leicester Wolle ist sehr langfaserig , fein und hat einen schönen Glanz,

und ist bei Spinnerinnen sehr beliebt.

💚

Auf Flügel habe ich bewusst verzichtet.

Wenn unsere Schäferin  - Elfe  ihr Gewand ausbreitet, kann sie zu jeder Zeit

in eine andere Atmosphäre gelangen -  weltweit.




Frohe Weihnachten Euch allen !

 


Sonntag, 18. Dezember 2022

Ein Märchen

 Wer schon länger mit dem Filzen beschäftigt ist,

 wird früher oder später auf die Bezeichnung 

Märchenwolle gekommen sein.



Mit dem Filzen hatte ich vor etwa 15 Jahren begonnen.

In der Nachbarschaft gab es ein Web ( kommt von weben ) Atelier. 

Dort ging ich ziemlich regelmäßig ein und aus. Nahm an Kursen fürs Weben und Filzen teil 

und hatte meine Freude daran.



Später gab ich selber Kurse und diese Begegnungen

 waren prägend und spannend und lehrreich.

Mit sogenannter Märchenwolle hatte ich zum Glück bis dato

, also bis vor kurzem  nichts zu tun.



Warum zum Glück ?

Märchenwolle filzt nicht !  Oder eben sehr schlecht.

Frauen, die anderswo ? Kurse besuchten, mussten die traurige Erfahrung machen, 

dass sich bei einem mühsam ausgelegten Schal, 

die Fasern nicht verbunden hatten und übrig blieb ein

nasser Haufen schönster Wolle...

Märchenwolle eignet sich nicht zum Nassfilzen . Für Objekte mit der Filznadel,

würde ich sie auch nicht empfehlen ( zu lange Fasern ).

ABER

 zum Herstellen von Feen / Elfen  Märchenfiguren funktioniert diese Wolle bestens.

Allerdings würde ich das dann nicht Filzen nennen,

sondern freies Gestalten mit gekämmter Schafwolle .

Die Wolle, die ich verwende ist allerdings trotzdem keine Märchenwolle, sondern

sehr feine Wolle vom Chubut / Merino Schaf , die ich auch für feine Schals verwende.

💚

Das Märchen von Schneeweißchen und Rosenrot gab die Inspiration für zwei weitere Feen.

Schneeweißchen war zuerst fertig.




Im Märchen macht sie dem Bären immer die Tür zur Hütte auf. 

Schneeweißchen hielt sich hauptsächlich innen in der Hütte auf und war die Sanftere, den

Tauben und Schäfchen  zugetan.......

😚


Rosenrot hingegen ging in den Wald und in die Felder , sammelte Beeren und traf die Tiere.



Am Ende der Geschichte und es deutete sich ja schon an, ( unter dem zerrissenen Fell des Bären -

schimmerte GOLD ! hervor ),

entpuppt sich der Bär als Prinz und heiratet Schneeweißchen.

Rosenrot geht auch nicht leer aus, sie heiratet den Bruder.



Das Märchen der Brüder Grimm wurde natürlich auch reichlich analysiert.

Beispiele findet ihr unter Wikipedia.

Wer sich außerdem damit beschäftigen will , findet unter Schneeweißchen und Rosenrot 

im Zusammenhang mit  "Matriarchat " weitere Erklärungen.





Für heute einen schönen, weiteren Adventssonntag !

Was bin ich froh, dass dieses Jahr die Adventszeit so lange dauert, in einer Zeit,

 wo alles so unheimlich schnell geht, 

denn immer und überall kann man sich dieser Hektik leider nicht entziehen.

Schöne Zeit für euch !!!


PS : Rosenrot hat , - und wen wunderts, das Haus bereits verlassen,

sie ist eben doch viel lieber in Wald und Flur unterwegs.


💚

 






Freitag, 9. Dezember 2022

Von Elfen und Feen

 So habe ich gelesen, dass Elfen einer Waldsiedlung z.B. - sich sehr ähneln....

😊



Kein Wunder also , dass die hier abgebildeten Elfen alle mehr oder weniger grün sind.

Sie müssen aus einer schönen Waldsiedlung entsprungen sein. 









Elfen werden mehrere hundert Jahre alt, manche mehrere tausend...

Unsere Elfen sind gerade mal 1-2 Wochen alt und ich denke,

sie haben noch ein sehr langes Leben vor sich.

Alles über Elfen ist im WWW gut nachzulesen.

 Ich selber habe mich damit noch nie auseinandergesetzt.



Bis der Wunsch einer Filzkursteilnehmerin aufkam, es doch einmal zu versuchen , das 

FILZEN VON ELFEN

Es macht wirklich Spaß und beim Individualisieren der Geschöpfe gibt es keine Grenzen.

Zum Glück habe ich einen großen Vorrat unterschiedlicher feiner Wolle. 

Diese hat einen Feinheitsgrad von 16 Mikron und wird für feine, hauchdünne Schals ,

meist in Verbindung mit Seide verwendet.



Die nächsten Elfen werden dann in anderen Farben gemacht. Rosa , Rot , Hellblau; Gelb, u.s.w.

und es werden definitiv noch ein paar dazukommen.

Am Anfang baut man ein Gerüst aus Pfeifen Putzer Draht und filzt ein Köpfchen.

Alles weitere baut sich darauf auf.

Einige Elfen haben einen Zauberstab zum Wünschen und Verwünschen. 

( Nicht alle Elfen sind lieb...)


Im Bastelbedarf bekommt man sicherlich genug Zierrat und Glitzerzeug zu kaufen,

 woraus man dann

Zauberstäbe basteln kann .



Ich hatte das Glück, dass ich mich auf ein Kästchen besann, dass mir eine Freundin

 aus dem betreuten Wohnen schenkte.

Darin viele, unterschiedliche Stoffblüten.

Sie selber hat mit großer Freude kleine Sträußchen daraus gebunden ,

um diese zu verschenken.

Seht selbst.





Der Schmuck unserer Elfen bestand zum großen Teil von Blüten aus diesem Fundus.

Sehr dekorativ sind auch die Klebeperlen , die eine Kursteilnehmerin mitbrachte.

Perlen annähen wäre wirklich mühsam .



Nun hoffe ich, noch ein paar Mußestunden zu haben , 

denn mal eben schnell , schnell geht das nicht

mit den Elfen, diese möchten sich gern entwickeln.