Dienstag, 27. Juli 2021

back to the roots

 Zurück zu den Wurzeln

Wir haben die meiste Zeit unseres gemeinsamen Lebens , die Vorteile eines Kastenwagens /

 Kleintransporter genutzt. Da wir immer einen ( großen ) Hund hatten, war das für uns 

und fürs Tier das Beste.



Haus und Hof zu " bewirtschaften "  hier und da ein gebrauchtes Möbelstück zuzuladen ,

oder bei Erschöpfung auf der Ladefläche ein wenig auszuruhen. Auch Urlaube waren mit so

 einem Fahrzeug spontan möglich, man hatte einfach fast alles dabei.





Einen großen Vorteil empfand ich immer sehr wohltuend ;

man wird auf den Straßen nicht so genötigt, - schließlich ist man als " Handwerker " nicht

 auf der Flucht, sondern im Dienst !





 Zwischendurch hatten wir uns immer mal wieder verirrt.

Es gibt ja wirklich schicke Autos. Nur beim letzten hätte man uns eine

 " Aussteighilfe " mit liefern sollen. ( Mini ) 

😉

Man wird eben nicht jünger.


Nun haben wir wieder einen gebrauchten Kleintransporter, - ich mag sie 

und hoffe, nun endlich

wie früher immer, -  auch damit zu fahren.

______________________________________


 " Gebastelt"  hab ich natürlich auch .

Entstehung eines Sitzfellchen

Man nehme die Locken von einem Rohwollvlies.

( hier vom brandenburgischen Shetland Schaf )

Setze diese in einen Blumentopf Untersetzer.

Alles weitere ist nicht so ganz ernst zu nehmen.

Wer es auch probieren will, findet sicher im Netz passende Videos.















😉


Außerdem ist die Nähmaschine heiß gelaufen.

Im Auftrag einer älteren Dame , nähte ich ein weiters Kleid ( weich fließende Viskose ),

nach dem simplen Schnitt von der Modedesignerin / Bahnwärterin.

Hier aber mit  "Schulterüberschnittverlängerung" und einer geteilten Rückennaht, denn der

 Halsausschnitt sollte nicht zu groß sein , - also mit Knopf.








Sie fand gefallen daran und bestellte noch einen leichten Morgenmantel , fürn Sommer .


😊 💚😊


Zum Glück hatte ich genügend Stoff im Haus.







________________________


Leider wirds vorläufig nichts mit dem selber Kastenwagen - Fahren.

Vor einer Woche ist mir auch das rechte Sprunggelenk gebrochen.

Rheuma zerstörte ungebremst im Laufe des Lebens die Gelenke, 

und wenn die Therapien nicht wie gewünscht anschlagen , dann kommt es so.

Das zieht sich nun schon über 35 Jahre.

Außerdem haben sich die Leberwerte durch die vielen Medikamente so erhöht,  

dass ich keinerlei Basisversorgung habe und kein Schmerzmittel nehmen darf.


( wird eine OP geben und einen langen Weg der Genesung )


Heute gab es leckere Schonkost, liebevoll zubereitet - ich brauchte nur noch zu essen .


`




💗


Trotz starker Schmerzen und Rollstuhl

 bin ich mental  gar nicht so schlecht drauf, - hoffe das hält noch lange an .


💚




















 



Dienstag, 13. Juli 2021

Kissenschlacht

Schon einige Zeit her, dass ich ein Gewebe vom Webstuhl gehoben habe.



Es war eine etwa 4 m lange Kette.

Die Wolle für das " gute Stück " hatte ich gefärbt und gesponnen  mit dem Ziel , 




es sollte etwas 

SCHÖNES DARAUS WERDEN 






Es wurde ein Läufer draus und vom Rest blieben zwei Stücke für Kissen.

Gestern konnte ich das Projekt abschließen. ( Es fehlten bisher die Federkissen )

Und ja, es wäre besser gewesen, das Gewebe ein wenig durch Waschen anzufilzen . 




Der Gedanke kam mir , als ich das zweite Kissen in Arbeit hatte.....

Sollte irgendwann die erste Wäsche fällig sein, werde ich mir den kompletten 

Bezug  kontrolliert vornehmen.




Die anderen Kissen aus Stoff hatte ich nach dem Einzug hier genäht. Eine bestimmte Tonigkeit in den

Farben ist schon erkennbar.



Wenn mir das alles zu bunt wird  ( und das kann schnell gehen ), drehe ich  sie einfach um. 

Die Rückseiten sind Curryfarben und im freundlichen Mittelgrau.




💚💛💚


Über das Fellchen schreibe ich, wenn das zweite fertig ist.




 

Kleines Rätsel zum Schluss

Die Probanden einer Studie wurden gefragt, ob sie lieber etwas schönes machen wollten oder lieber an

was schönes denken .

Das Ergebnis :  Die Leute mit einem höheren Intellekt ( egal ob emotional oder rationaler Intelligenz )

entschieden sich mehrheitlich für   "an was Schönes denken".

Das bleibt von mir unkommentiert. 







Mittwoch, 30. Juni 2021

Shetlandwolle

Woher kommt diese Wolle, - ist doch ganz klar - aus Shetland !

Nur reden wir meistens von den Shetlandinseln , kurz von den Shetlands.





 

Sie liegen oberhalb Schottlands in der Nordsee und im Nordatlantik.

Mein Shetland Vlies kommt aus Brandenburg. Dort geht es ihnen auch gut. Schafe

passen sich gut an, sie

sind einfach von haus aus keine Quertreiber.

 

💚



 

Vor kurzem bekam ich ein Vlies zugesendet ( hatte mich vorher beworben ). 

Und ja, es hält was es verspricht : Ist weich und von schöner Farbe und fein gelockt.

Und ja, es hat unendlich viele Grassamen in der Wolle. Das ist normal, denn die 

Schafe stehen ja immer

draußen und grasen .

 


 

Wer mehr dazu wissen will, schaut Hier

 

Bei Kraft, werde ich ein / zwei Sitzfellchen filzen . 

( Oft taucht diesbezüglich der Name Veggie Fell auf )

Das widerstrebt mir, etwas was sowieso natürlich ist

zu verkünsteln und in den "modernen Sprachgebrauch " zu hieven.

Sitzfellchen haben kein Leder auf der Rückseite. Das Schaf gibt seine Wolle, 

lebt weiter, die Locken werden wiederum auf Schafwolle gefilzt .

( ich nehme Bergschaf )


Also Sitzfellchen ! 

Wenn es fertig ist und die Grassamen ausgeschüttelt und mühsam entfernt sind, zeige ich es. 

So ähnlich wird es aussehen.

 

 


( Das ist Ostfriesisches Milchschaf )

💚💙💚

Wie kriege ich jetzt die Kurve zum Kleid, das ich mir vergangene Woche nähte.

Gar nicht so schwer, denn das Muster auf dem Stoff ist ein Paisley Muster.

Diese Muster kamen ursprünglich aus Persien. Gelangte später nach Indien.

Britische Soldaten brachten es mit nach Großbritannien.

Da die Herstellung / Erwerb größerer Mengen Seiden oder- Kaschmirschals mit 

diesem Paisley Muster 




 Geschichte am Rande : Ja, die Bloggerwelt ist sich einig, -
lest dazu auch bei Bahnwärterin und Frau Hummel.
Und nein, es ist kein Altweiberduft . Eine junge Bekannte sah ihn bei mir stehen und meinte:
den hab ich auch - schon lange !

- sehr kostspielig war und ein Schal  zwei bis drei  Jahre dauerte, kam ein

 geschäftstüchtiger Weber

der Stadt Paisley darauf, aus  HEIMISCHER WOLLE  solche Schals, 

mit diesem Muster zu weben.

Also, wer sagts denn !!!

Das Kleid mit Paisleydruck und das Shetlandvlies sind im weitesten Sinn verwandt.

 

Kurve gekriegt 😉 !


 


 

Schnitt von der Bahnwärterin , gern und immer wieder !

Auf Wunsch einer einzelnen Dame nähte ich auch noch eins mit Ärmeln .

Sie möchte einen weisen Petticoat drunter ziehen, weisen Gürtel und Perlenkette.

 Gute Idee - ich finde es toll !!!





Möchte gern diesen Gürtel dazu tragen - allein , ich bin aus ihm herausgewachsen.

Er war sehr teuer - ungefähr achtzsch Mark, keine Ahnung, wie ich das Geld damals 

zusammenkratzen konnte.

Vielleicht setze ich hinten oder an beiden Seiten Leder ein ,

Was meint ihr ?




  


Und sonst ?
Rheuma schlägt unbarmherzig zu.
Ich hoffe das Wetter stabilisiert sich.

Donnerstag, 17. Juni 2021

Zufriedenheit

Wird Zeit, dass ich den Schwerlasttransporter gegen ein leichtes Hollandrad ,

- meinetwegen mit 

 kleinem Lastenkörbchen austausche...., nach dem ganzen Tiefgang im letzten Post.





Das Wort Glück ist so vielfältig besetzt  Glück gehabt !, Glücksspiel - Momente des Glück

irgendwie sehr flüchtig. darum rede ich eher von Zufriedenheit.


Was brauchen wir um glücklich/ zufrieden zu sein ?

Die Grundbedürfnisse müssen erfüllt sein.




Wissenschaftler haben herausgefunden, dass drei Bereiche außerdem

 von großer Wichtigkeit sind.

sich frei und unabhängig fühlen,




 ein Zugehörigkeitsgefühl / soziale Netzwerke und 


ohne sich darin zu verfangen



ein Gefühl dafür zu haben,

 dass man eine Sache sehr gut beherrscht.




Das kann so vieles sein.  Jemand kann einen LKW mit Hänger 

perfekt in eine kleine schmale Gasse einparken,

jemand kann ohne weiteres ein Dach decken,

 jemand kann auf Anhieb eine nicht sichtbare

Vene treffen, um Blut zu ziehen 

oder jemand kann ohne Konzept eine gute Rede halten.


Die Beispiele kann man endlos fortsetzen.

Wer etwas gut kann fühlt sich gut, ist glücklich, dass er es kann.




Es gibt ja haufenweise Gründe glücklich / zufrieden zu sein.





Unsere Rambler-Rose fängt mit dem Blühen an. Hab extra geguckt, denn ich bin des

 Englischen nicht mächtig

- es heißt so viel wie

 umherschweifen

( Der Mann sagte es auch und er wusste es schon längst, - denn er hatte eines seiner

 früheren Mopeds Rambler genannt )






Das greife ich gern auf und werde ein wenig thematisch umherschweifen.

 Passt zu mir.

💚

Wir hatten immer schon, an verschiedenen Wohnorten ein bisschen Gärtchen.

Manchmal auch zu viel...



 

Doch nun , da wir beim " Urbar machen " sozusagen bei der Gras - Nabe 

anfangen mussten, 

sind wir ganz anders dabei und wertschätzen jedes neue Hälmchen.

Im Winter 19 ( neee nicht 1919 ) aber auch nicht ohne,- pflanzten wir die Buchenhecke . 

Wirklich jede Pflanze hat es geschafft. Dazu kamen ein paar Stauden und 

eine  Rambler - Rose.

Es wird !!!    Nein es ist !!!



💚

Außerdem sind meine Lebensgeister wieder zurück .

 Gestern morgen gegen 7 Uhr kam eine E- Mail,

dass ein für mich reserviertes Vlies eines Shetland Schafes bald bei mir sein wird.

Empfehlen möchte ich die Seite eine Blogfreundin . Dort zu lesen und zu studieren ist

 immer ein Gewinn.

HIER



das ist ein Quessant -Schaf -Vlies


Hach, da läuft doch alles gleich viel leichter.

( Mit dem freihändigen Laufen wird es bei mir auch besser ). Immerhin.


Wenn ich so bedenke, was mir die Schurwolle schon an Glücksmomenten beschert hat,

ist das mit keinem Geld der Welt zu bezahlen.




Mit der Rohwolle kann man so wunderbar, unterschiedlich handwerken - 

eine Open End Geschichte !

Ob naturbelassen, gelockt, kardiert, gefärbt, gefilzt , versponnen, gewebt ,

na ihr wisst schon 

💚




oder kombiniert mit anderen

Naturmaterialien oder als Bau- und Füll- und Dämm-Material , einfach universell.

💚


Ein vor ca. 10 Jahren gefilztes Herz ( mit Kammer 😉)  kam mir unter die Augen

 und gern lasse ich es hier 

 weiterschlagen,